Terminkalender

April 2017
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

1. Spieltag Bayernliga U17

08. November 2014

Nach einem furiosen 1. Spieltag in der Bayernliga konnte die Spielvereinigung Augsbur/Mindelheim bestehend aus Marco Zuber und Markus Faußner die Führung in der Gruppe 2 und den insgesamt zweiten Platz in der TAbelle für sich beanspruchen.

Den Grundstein legten die beiden jungen Radballer mit einem 6:3 Pflichtsieg über die Mannschaft Stein 4. Im nächsten Spiel wollten sie natürlich ebenfalls 3 Punkte einfahren und schafften es, unter anderem auch durch ihre sehr gute Taktik, die starke Mannschaft aus KIssing zu bezwingen. Nun galt es gegen den vermeintlich stärksten Gegner der Gruppe Stein 1 zu bestehen. Nach einem schweren und hart umkämpften Spiel gelang den Team aus Stein der 2:2 Ausgleich, was letztendlich auch der Endstand war. Im letzten Spiel dieses Spieltages trat die Spielvereinigung mit viel Wut über den verpassten Sieg der vorangegangenen Begegnung an und fegt5en Bechhofen 2 mit 5:2 vom Feld.

Somit ist die Spielvereinigung nach dem ersten Spieltag noch ungeschlagen und die Aufgabe für den Nächsten erscheint klar:

Sich oben in der Tabellenspitze festsetzen.

1. Spieltag Landesliga Süd in Kissing

08. November 2014

Gelungener Einstieg in die neue Spielrunde 2014/2015

l. Michael Böck r. Herbert Ruf

l. Michael Böck r. Herbert Ruf

Am vergangenen Samstag trat die Radballmannschaft des Velo-Club 1883 Mindelheim e. V. in Kissing zum Start in die neue Spielsaison an. Mindelheim I mit Michael Böck und Herbert Ruf spielen in der Landesliga Süd, mit dem Ziel in den sechs Rundenspieltagen einen Aufstiegsplatz zu erreichen. Mit 3 Siegen und einer Niederlage somit 9 Punkte steht Mindelheim in der Tabelle auf Platz 3, Punktgleich mit Augsburg1 und Ismaning1, die jeweils die bessere Tordifferenz haben.

Im ersten Spiel stand der Neuaufsteiger Kissing 6 als Gegner fest. Einen 5:3 Sieg musste sich Mindelheim erarbeiten. Die junge Mannschaft aus Kissing forderte von Beginn an ein hohes Tempo, dadurch entstanden beidseitig Fehler die zu den Toren führten. Mit sicher verwandelten Eckbällen und einem 4-Metertor von Michael Böck war das Spiel für Mindelheim entschieden.

Das Spiel gegen Stein 5, ebenfalls ein Neueinsteiger verlief wieder sehr Temporeich. Die beiden Franken hatten sich zur Halbzeit ein 2:0 Vorsprung herausgearbeitet.

In der zweiten Spielhälfte drehten die beiden Mindelheimer das Spiel und brachten das Spiel mit Sicherheit in den Spielzügen unter Kontrolle und damit auch die beiden Ausgleichstore. Wieder war der Eckball die Spielentscheidung, im richtigen Moment schlug der Ball in der Torecke zum 3:2 Endstand ein.

Im Spiel gegen Stein 4 ging Mindelheim gleich zu Beginn mit 2 Toren in Führung, die offene Spielweise des Gegners war nicht nur für die Zuschauer eine Erholung. Die Franken konnten immer wieder Kontern, erhöhten das Tempo und schafften in einer Abwehrschlacht das entscheidende Tor zum 5:4 Sieg.

Im letzten Spiel stand Bechhofen, ein bekannter Gegner auf dem Spielplan.

Von Beginn an stellte sich der Gegner so defensiv in die eigene Spielhälfte, dass ein ergattern des Balles sehr schwierig wurde. Die wenigen Chancen konnten beide Mindelheimer nutzen und ein sicheres 5:0 verbuchen. Ein weiteres Torreiches Spiel lies der Gegner nicht zu.

Am nächsten Spieltag in Augsburg am 29.11.2014 trifft Mindelheim auf den direkten Verfolger Kissing 4 und Nürnberg. Auch der Nachwuchs tritt wieder in die Pedale die U17 Spielgemeinschaft Mindelheim / Augsburg spielt Ihren ersten Spieltag in der Bayernrunde am 25.10.2014 ebenfalls in Augsburg. Ende November am 29.11.2014 kommt dann auch die U13 Mannschaft zum ersten Spieleinsatz in Stein.

Es wird für den Velo-Club 1883 Mindelheim noch strenge Wochen im Training und am Wochenende bis Weihnachten geben

Bayerische Kriteriums-Meisterschaft in Viechtach

07. August 2014

Die Seniorenfahrer des VC Mindelheim Achim Meinel, Konrad Danner, Jochen Schmid (alle Sen.2) und Steffen Rasch (Sen.3)
nahmen am 03.08. an der Bayerischen Kriteriums-Meisterschaft in Viechtach teil.
Auf dem flachen Rundkurs waren für die Senioren2 40 Runden und für die Senioren3 30 Runden a’1km zu fahren.

Das beste Ergebnis des VC-Mindelheim erziehlte Steffen Rasch, der mit einem hervorragenden 3.Platz auf
das Podest fuhr.

Bei den Senioren2 belegte Konrad Danner Platz 12, Jochen Schmid gelang mit dem 9.Platz eine Platzierung
unter den Top-Ten.

Wieder Erfolge beim traditionellen “Drei-Hütten Rennen”

06. August 2014
Das Drei-Hütten-Rennen fand am 27. Juli 2014 wie jedes Jahr in Nesselwängle/Tirol statt. Hierbei galt es mit dem MTB
über 15 km und 805 HM drei Almen zu bezwingen. Petrus meinte es leider nicht so gut mit den Rennfahrern
des VC Mindelheim und liess es kräftig regnen.
Premiere hatte Daniela Geiger, die in hervorragender Zeit von 58 Min. Zweite wurde.
Ihr Vater, Gerhard Geiger landete in seiner Altersklasse auf Platz 1.
Werner Nieberle und Franz Zwilcher belegten in ihrer Klasse AK 3 die Plätze zwei und fünf.

Heißes Rennwochenende in Ingolstadt

24. Juli 2014

Bei Temperaturen von 32 Grad im Schatten ( Sonne über 40 Grad ) waren Michael Thumann, Benni Herden und 70 andere Fahrer der Elite B/C beim Straßenrennen in
Ingolstadt am Start.
Das Rennen ging über 95,5 km, eine Runde hatte 15,8 km die sechsmal zu durchfahren war, bei gesamt 1500 hm.
Aufgrund der Hitze gab es nur wenige Versuche sich vom Feld zu lösen, so dass es zu einem Massensprint kommen sollte.
Einen Kilometer vor dem Ziel hatte sich Herden ganz nach vorne gearbeitet, wurde aber im entscheidenden Moment von einem anderen Fahrer behindert (Welle).
Er kam aber immer noch auf einen guten 6 Platz. Benni’s Kommentar nach dem Rennen: “heute wäre ein Platz 1 drin gewesen”

Auch Thuman hatte kein Glück. In der letzten Kurve vor dem Ziel wurde er behindert und kam fast zum Stand.
Dadurch hatte er im Sprint keine Chance mehr und rollte auf Platz 32 in’s Ziel.

Nachzumeldend ist noch daß Michael Thuman eine Woche zuvor in Passau beim Kriterium B/C einen hervorragenden 4 Platz belegt hatte.

Beiden Elitefahrern ist zu Wünschen das sie ihre gute Form bis zum Heimrennen in Mindelheim beibehalten können.