Archiv des Monats Juli 2014

Heißes Rennwochenende in Ingolstadt

24. Juli 2014

Bei Temperaturen von 32 Grad im Schatten ( Sonne über 40 Grad ) waren Michael Thumann, Benni Herden und 70 andere Fahrer der Elite B/C beim Straßenrennen in
Ingolstadt am Start.
Das Rennen ging über 95,5 km, eine Runde hatte 15,8 km die sechsmal zu durchfahren war, bei gesamt 1500 hm.
Aufgrund der Hitze gab es nur wenige Versuche sich vom Feld zu lösen, so dass es zu einem Massensprint kommen sollte.
Einen Kilometer vor dem Ziel hatte sich Herden ganz nach vorne gearbeitet, wurde aber im entscheidenden Moment von einem anderen Fahrer behindert (Welle).
Er kam aber immer noch auf einen guten 6 Platz. Benni’s Kommentar nach dem Rennen: “heute wäre ein Platz 1 drin gewesen”

Auch Thuman hatte kein Glück. In der letzten Kurve vor dem Ziel wurde er behindert und kam fast zum Stand.
Dadurch hatte er im Sprint keine Chance mehr und rollte auf Platz 32 in’s Ziel.

Nachzumeldend ist noch daß Michael Thuman eine Woche zuvor in Passau beim Kriterium B/C einen hervorragenden 4 Platz belegt hatte.

Beiden Elitefahrern ist zu Wünschen das sie ihre gute Form bis zum Heimrennen in Mindelheim beibehalten können.

Deutsche Bergmeisterschaft in Berchtesgaden

24. Juli 2014

Das Bergrennen wurde am Samstag 19.07.14 auf der Südauffahrt zur Rossfeld Panoramastraße bei Berchtesgarden ausgetragen.
Bei idealen Temperatuen von ca 25 Grad waren 1020 Höhenmeter auf 13Km zu bewältigen.
Die Strecke wartete unter anderem mit 4 längeren Rampen mit 24 % Steigung auf.

Gerhard Geiger fuhr in der Klasse Senioren4 auf Platz 8. Deutscher Bergmeister wurde hier Ferdinand Ganser aus Kempten.

In der Klasse Senioren3 erreichte Franz Zwilcher Platz 9.

Johannes Boos wurde 20. in der Klasse Senioren2. Anzumerken ist, dass der Sieger in dieser Klasse in Sandalen
und normalen Pedalen am Start war.

Vielleicht ist ja dies das Geheimnis des Erfolges
(Anm. der Redaktion)

Samstag 5.07.2014 Freiluftpokalturnier Nachwuchs

04. Juli 2014

(Bild:Fotoclub MN)

Der Velo-Club Mindelheim veranstaltet wieder sein Freiluftturnier, auf der Ostseite der Sporthalle Brennerstraße. Bei guter Witterung wird im Freien eine 200m² große Spielfläche aufgebaut, um für den süddeutschen Raum ein sicher einmaliges Radballturnier im Freien durchführen zu können. Für den Velo-Club treten in den beiden Turnieren je zwei Nachwuchsmannschaften an. Spielbeginn ist um 10.30Uhr mit dem Turnier der U11 Schüler, hier werden zum ersten mal im Freien antreten die Mannschaft MN4 Jonathan Sliwockyj mit Jakob Ginter und die Mannschaft MN5 Maximilian Merk mit Denis Martin. Folgende Gastmannschaften haben zugesagt: Hofen (bei Aalen), Niederstotzingen, Friedberg, Augsburg   Im Anschluss dass Turnier U13 Schüler wird um 14.00Uhr mit dem Spiel MN2 Fabian Sturm mit Jonas Paul gegen MN3 Felix Keller und Marco Aufmuth beginnen. Die Gastmannschaften kommen hier aus: Gärtringen, Sindelfingen, Hofen, Kissing gegen 17.30Uhr ist dann das Turnierende angesetzt.

Zu beiden kostenfreien Veranstaltungen lädt der Velo-Club 1883 Mindelheim alle Sportbegeisterten und Neulinge für diese selten gewordene Sportart recht herzlich ein, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Bei schlechter Witterung finden beide Turniere in der Sporthalle Brennerstasse statt.

(Text:Herbert Ruf)

4. Endspieltag zur Schwäbischen Meisterschaft in Kissing

04. Juli 2014

(Bild: Herbert Ruf)

Der 4 Rundenspieltag um die Schwäbische Radball-Meisterschaft wurde in Kissing am vergangenen Sonntag mit 17 Nachwuchsmannschaften beendet. Somit rücken in Schwaben in den einzelnen Nachwuchsklassen aus allen Vereinen wieder neue Mannschaften in den Spielbetrieb nach. Nicht in allen Regierungsbezirken steht es so gut mit der Nachwuchsarbeit, in Oberbayern gibt es gerade mal eine U15 Mannschaft Pullach, diese wurde mit aufgenommen in die Schwabenrunde, damit wurde dieser Mannschaft erst ein Spielbetrieb ermöglicht.

In der Alterklassen U11/ U13 und U15Jahre war der Velo-Club Mindelheim mit 5 Mannschaften am vergangen Wochenende in Kissing am 4. Spieltag zur Schwäbischen Meisterschaft am Start.

U11 Spielklasse: 4 Mannschaften
MN 4: Jakob Ginter und Jonathan Sliwockyj
MN 5 Maximilian Merk und Denis Martin

In der jüngsten Spielklasse U11 holte MN4 mit 2 weiteren Siegen über Kissing mit 5:0 und MN5 mit 3:2 den Schwäbischen Meistertitel nach MN. Gegen Friedberg reichte ein 0:0 unentschieden um mit 6 Punkten Vorsprung für das Podest.
Gleich im ersten Spiel stand MN5 als Heimgegner auf dem Feld, nur 3 Punkte trennten die beiden Mannschaften. Bis mitte der zweiten Hälfte stand es 2:2, erst kurz vor Schluss gelang MN4 der Siegtreffer. MN 5 kam ebenfalls über Friedberg nicht über ein 1:1 Unentschieden weg. Der Sieg über Kissing nur noch Formsache, so groß der Abstand auf den 3 und 4 Platz. Für beide Mannschaften im ersten Spieljahr ein hervorragendes Ergebnis, da kommt was nach für den VCM

U13 Spielklasse: 6 Mannschaften
MN 2 Fabian Sturm und Philipp Ziehensack
MN 3 Marco Aufmuth und Felix Keller

Einen schwarzen Tag erwischten beide U13 Mannschaften, nur MN 3 holte sich gegen MN 2 an diesem Spieltag einen 4:0 Sieg in einem offenen Spiel. Alle weiteren Spiele gingen gegen Lautrach 1+2, Augsburg Kissing verloren. Auch für MN 2 gingen an diesem Tag alle Partien verloren. Am Ende wurde MN2 vierter und MN3 sechster und somit das Schlusslicht in der Tabelle.

U15 Spielklasse 7 Mannschaften
MN1 Markus Faußner mit Marco Zuber aus Augsburg
Die eingegangene Spielgemeinschaft mit Augsburg kam in den 4 Spieltagen kräftig ins Rollen, mit 4 Siegen in 6 Spielen kann sich Mindelheim auf dem 2 Tabellenplatz behaupten. Die Siege fielen klar aus über Augsburg3 ein 5:1, Augsburg2 ein 6:0, Lautrach 8:1, Pullach 8:1. Zwei Niederlagen gegen Augsburg 1 mit 1:3, und gegen Kissing dem Verfolger ein 0:2. Hier fehlte nur noch die notwendige Defensive bei starken Gegnern. Trotz des Trainingsmangel durch die Entfernung beider Spieler ein beachtlicher Sprung und gelungenes Saisonende.

(Text:Herbert Ruf)

Deutsche Feuerwehrmeisterschaft in Einruhr/Eifel am 28.06.

01. Juli 2014

Im Rahmen des Einruhrer MTB-Marathon wurde dort auch die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft ausgetragen.
Unter den 170 Feuerwehrleuten waren auch Gerhard Geiger und Franz Zwilcher am Start.
Bei Dauerregen und 13 Grad mußten auf der Kurzstrecke (38Km) 800Höhenmeter und auf der Langstrecke (75Km) 1600Höhenmeter bewältigt werden.
Trotz der schweren Bedingungen belegte Franz Zwilcher (FFW-Bedernau) den 3.Platz auf der Langdistanz und
Gerhard Geiger (FFW-Baisweil) den 2.Platz auf der kurzen Strecke.